Prophylaxe in Sendling bei Dr. Nemecek

Wurzelkanalbehandlung Sendling

Wann ist eine Wurzelkanalbehandlung notwendig?

Eine Wurzelkanalbehandlung wird nötig, wenn der Zahnnerv (Pulpa) im Inneren eines Zahnes stark entzündet oder aufgrund einer tiefen Karies bzw. eines Zahnunfalles bereits abgestorben ist.

Oftmals, aber nicht immer, geht dieser Prozess mit Beschwerden einher und kann auch erst durch optimale Diagnostik des Zahnarztes (Röntgenbilder, Klopf-/Kältetest u.v.m.) festgestellt werden.

Wie läuft eine Wurzelkanalbehandlung im Einzelnen ab?

Zunächst wird der betroffene Zahn mittels eines Gummituches (Kofferdam) unter lokaler Betäubung isoliert. Dadurch wird gewährleistet, dass keine Speichel-/Mundbakterien in das Kanalsystem eindringen können und der Patient vor Verschlucken von Kleinstteilen, bzw. Spülflüssigkeiten geschützt wird.

Durch einen orthograden Zugang (= Öffnung durch die Kaufläche des Zahnes) werden unter Verwendung eines OP- Mikroskopes (bis zu 40-fache Vergrößerung) das entzündete oder abgestorbene Gewebe entfernt, die Kanäle gereinigt und durch wiederholtes Spülen mit antiseptischen Flüssigkeiten von sämtlichen Bakterien befreit. Dieser Vorgang kann mehrere Termine in Anspruch nehmen, bis der Zahn symptomfrei ist und definitiv verschlossen werden kann.

Die verschiedenen Stadien der Behandlung werden mit Hilfe von digitalen Röntgenbildern überprüft. Moderne Aufnahmeverfahren helfen uns, die Strahlenbelastung für den Patienten so gering wie möglich zu halten.

Wurzelkanal gefüllte Zähne haben die Eigenschaft frakturanfälliger zu sein und sollten deshalb zeitnah mit einer Krone oder Teilkrone versorgt werden.

Wie lange dauert eine Wurzelkanalbehandlung?

Da eine Wurzelkanalbehandlung bei entsprechend innovativer, technischer Ausstattung minimalinvasiv durchgeführt wird, dauert diese Behandlung in der Regel nicht länger als 60 min. Tatsächlich hängt die Dauer aber vom jeweiligen Befund und vor allem von der Komplexität des Kanalsystems ab. Es gibt Fälle, die in einer Behandlungssitzung erfolgen, kann sich aber auch bis zu drei Sitzungen ausdehnen. Für den Erfolg einer Wurzelkanalbehandlung zählt jedoch nicht die Zeit, sondern einzig die Sorgfalt.

Darf man nach einer Wurzelkanalbehandlung selbst Auto fahren?

Sofern der Eingriff nicht zu groß war und Sie die örtliche Betäubung gut vertragen, können Sie vermutlich nach einiger Zeit Erholung selbst Auto fahren. Sicherer ist es aber immer, sich am Tag der Behandlung fahren zu lassen.

Was passiert, wenn die Wurzelkanalbehandlung scheitert?

Vor einer Wurzelkanalbehandlung klären wir Sie im persönlichen Gespräch über die Behandlung, deren Prognose und die evtl. auftretenden Risiken/Komplikationen auf.
Führt eine Wurzelkanalbehandlung alleine nicht zum gewünschten Erfolg, kann zunächst eine Revision der Wurzelfüllung (bei inadäquater/alter Füllung) oder eine chirurgische Wurzelspitzenrevision versucht werden. Beides muss als letzte Chance gesehen werden, den Zahn zu erhalten.